05.05.2016

Drei Wege, die Markenbindung zu stärken!

Webdesign Düsseldorf

Wenn Zielgruppen nicht mehr klar definierbar sind und traditionelle Belohnungsprogramme nicht funktionieren – was hilft dann? Den Endverbraucher in- und auswendig zu kennen.

In den letzten Jahren setzten viele Marken auf Treueprogramme, um eine stärkere Kundenbindung zu erzeugen. So wurden Belohnungsprogramme gestaltet, mit dem Ziel, Einkäufer zu motivieren, immer häufiger einzukaufen. Durch ein Überangebot in diesem Bereich gestaltet sich die Möglichkeit der Kundenbindung jedoch immer ineffektiver. Über die Hälfte der Teilnehmer nimmt überhaupt nicht mehr an den Programmen teil – die aktive Beteiligung sinkt bereits seit 2010.

Gleichzeitig verändern Verbraucher in rapider Geschwindigkeit ihre Verhaltensmuster – was es so schwer wie nie macht, Beziehungen zu Ihnen aufzubauen und zu halten. Wir befinden uns im “Zeitalter des Verbrauchers” – der Konsument bestimmt das Marketing mit.

Die Verbraucher erwarten heutzutage relevante Markenerfahrungen mit sofortigem Mehrwert – und wechseln von Marke zu Marke, bis sie diesen Mehrwehrt erhalten. In Zahlen bedeutet das: 78% der Verbraucher binden sich an keine Marke. Und nur 15% würden einer Marke oder einem Produkt eine zweite Chance geben, nachdem sie eine schlechte Erfahrung gemacht haben.

Treueprogramme erzeugen keine Treue

Viel zu oft erzeugen Treueprogramme keine Beziehungen mit den Verbrauchern, sondern fordern sie lediglich dazu auf, Punkte zu sammeln. Was bleibt also zu tun, wenn der zukünftige Umsatz von Kundenbindung und wiederholten Käufen abhängig ist? Wie überrascht ihr Konsumenten mit Erfahrungen, die sie zu Fans machen, die immer wieder auf eure Marke zurückgreifen möchten?

Das Geheimnis ist, mehr über die Verbraucher zu erfahren und dieses Wissen für relevante Interaktionen zu nutzen. Je mehr Daten ihr über eure Verbraucher sammelt, desto mehr Insights erhaltet ihr. Nutzt dieses Wissen, um personalisierte Nachrichten in den verschiedensten Geräten und Kanälen zu verteilen – und ihr generiert mehr Kunden und spart Werbebudget.

 

Hier drei Strategien für mehr Kundenbindung:

1. Gewinnt Kunden durch adressierte Werbung.

Viele Display-Ads besitzen leider eine armselig niedrige Klickrate. Der Grund? Ihnen fehlt Kontext und Relevanz. Aber was, wenn ihr eure gesammelten Kundendaten nutzen könntet, um potentielle Käufer anzusprechen – und das sogar mit Display-Ads?

Diesen Ansatz nennt man adressierte Werbung – und er ist eine gute Möglichkeit, die digitale Unübersichtlichkeit zu durchbrechen und Verbraucher auf einer persönlichen Ebene anzusprechen. Durch den Fokus auf echte Menschen und ihre aktuellen Interessen baut ihr Kundenloyalität auf, statt eure Kunden zu frustrieren, und produziert weniger Display-Ad-Abfall.

 

2. Sammelt Erstanbieterdaten für eine ganzheitliche Kundensicht.

Menschen denken weder in Kanälen oder Geräten; sie möchten die On- sowie die Offline-Welt nahtlos durchqueren, wie es gerade ihren Bedürfnissen entspricht.

Durch das Sammeln von Erstanbieterdaten überall dort, wo Kunden interagieren, könnt ihr ein 360 Grad-Profil für jeden einzelnen Verbraucher erstellen.

Diese ganzheitliche Sicht auf den Kunden fungiert als idealer Motor, um eure Nachrichten exakt dort abzuliefern, wo, wann und wie die Verbraucher sie benötigen. Nur mit perfekt getimten, relevanten Erfahrungen bleiben eure Kunden loyal und kehren immer wieder zu euch zurück.

 

3. Personalisiert vom Anfang bis zum Ende

Fast 80 Prozent aller Shopper sagen, dass sie nur auf ein Angebot eingehen, wenn sie einen Bezug dazu sehen, wie sie zuvor mit der Marke interagiert haben. Sind eure Kunden einmal von eurer Marke angefixt, werden sie 90 Prozent öfter eine Kaufentscheidung fällen, 60 Prozent mehr Zeit pro Transaktion verbringen und sich fünf mal öfter ausschließlich für eure Marke entscheiden. Ihr wollt mehr darüber lesen? Hier eine Umfrage der Rosetta Consulting.

Durch die Personalisierung jeder Interaktion erschafft ihr euch treue Kunden. Setzt Erstanbieterdaten wirksam ein und ihr erhaltet wertvolles Wissen über eure Kunden. So fördert ihr das Engagement und schafft Affinität zwischen Verbraucher und Marke.

Euch stehen eine Fülle von Kundeninformationen zur Verfügung. Es ist Zeit, diese Daten für einen menschen-orientierten Marketingansatz zu nutzen. Bei jeder Interaktion geht es in erster Linie um den Kunden – dies ist der Schlüssel, um Vertrauen aufzubauen, eure Marke in Erinnerung zu bringen und lange Beziehungen aufzubauen, die ROI erzeugen.

Sind eure Kunden gut gebunden? Möchtet ihr mit uns eure Markenbindung erhöhen? Fragt einfach an – wir sind zur Stelle und unterstützen euch!

Schreibe einen Kommentar

Kreative, die kämpfen, beißen nicht.

Du möchtest uns kennenlernen? Meld dich in unserem Kreativring. Wir begrüßen dich mit Heißgetränk, kräftigem Händedruck und dem Lächeln einer Kämpfernatur.

Jetzt E-Mail schicken